Ahrtaler Eisenbahnfreunde

Erinnerung an unseren Freund Hans-Dieter Auster

Hans-Dieter Auster (geb 1954 - gest 2007)

Im April 2007 starb unser Freund Hans-Dieter Auster. Er war zu diesem Zeitpunkt schon seit einigen Jahren wegen gesundheitlicher Probleme in den Ruhestand getreten, aber dennoch in hohem Maße präsent und tatenlustig wie eh und je.

Jahreshauptversammlung März 2007 in Rech-Zoom in
Jahreshauptversammlung März 2007 in Rech
Der Tod von Hans-Dieter Auster war für uns alle ein harter Schlag und hat uns tief betroffen gemacht.

Seit vielen Jahrzehnten prägte Hans-Dieter Auster die Berufswelt der regionalen Eisenbahner mit seiner sozialen und freundschaftlichen Art. Er lernte das Eisenbahnhandwerk an der Ahrstrecke von der Pike auf, lernte den Rangier- und Stellwerksdienst in vielen der Ahrtalbahnhöfen kennen. Gebürtig in Altenahr schloß er sich schon in jungen Jahren der Gewerkschaftsbewegung bei der GdED an und schnell erkannte man sein organisatorisches Talent.
Ausflug Wuppertal 2003, Schwebebahn-Zoom in
Ausflug Wuppertal 2003, Schwebebahn
Von Anfang an setzte er sich intensiv für die Rechte der Arbeitnehmer ein und war ein klarer Befürworter von ökologischen politischen Zielsetzungen. Seine hohe soziale Kompetenz führten in dann in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts schnell an die Spitze des örtlichen Personalrates des Bahnhofs Remagen, damals eine Hauptdienststelle mit über 200 Beschäftigten. Er verband die Arbeit in der Personalvertretung regelmäßig mit Einsätzen im Schichtdienst als Fahrdienstleiter und Aufsichtsbeamter in Remagen und verlor daher nie die Verbindung zur Basis im Betriebsdienst.


Symbol des Stammtisches
Symbol des Stammtisches "Freunde der Ahrtalbahn"
Im Zuge der Entwicklung der neuen Bahnstrukturen wechselte er 1994 in die Spitze des regionalen Betriebsrates der DB-Netz AG nach Koblenz und auch dort erkannte und schätzte man rasch die soziale und kollegiale Art und Weise seines Handelns. Sein weiteres berufliches Wirken stand unter dem Zeichen eines immer stringenter agierenden Managements bei der DB-AG, welches die alten Tugenden von Engagement und Einsatzbereitschaft kaum noch würdigte. Daraus resultierten viele personelle Einsparungsmaßnahmen mit den negativen Auswirkungen für die betroffenen Eisenbahner an vielen Strecken in der Region. Dies machte die Arbeit der Betriebsräte nicht einfacher sondern stellte sie im Gegensatz vor harte Anforderungen. Parallel dazu erkannte ein erfahrener Eisenbahner wie Hans-Dieter Auster auch eine zunehmend geringer werdende Betriebsqualität, die sich negativ auf die Beschäftigten und auch natürlich die Kunden auswirkte.

Mitten in der fröhlichen Stammtischgesellschaft -Zoom in
Mitten in der fröhlichen Stammtischgesellschaft
War Hans-Dieter auf der einen Seite ein erfahrener und guter Betriebseisenbahner so zeichnete ihn andererseits auch eine besondere knstlerische Gabe aus. Er zeichnete seit seiner Jugend Bilder, eine Eignung, die er im Laufe seines Lebens immer weiter ausbaute. Viele Gemälde auf Häusern im Ahrtal, Bühnenbilder bei Vereinen und viele, viele Zeichnungen für Freunde und Bekannte geben davon ein schönes Zeugnis.

Ein weiteres positives Attribut von Hans-Dieter war seine Geselligkeit. Jeder hatte nach dem ersten Kontakt das Gefühl, dieser Mensch ist ehrlich und interessiert sich für meine Probleme.
Ausflug Heimbach im Bw Düren 2006-Zoom in
Ausflug Heimbach im Bw Düren 2006
Seine offene und direkte Art wurde sein Markenzeichen, er setzte sich mit Problemen in seinem Umfeld auseinander und versuchte Lösungen mit Gespräch zu erreichen.

Engagiert und ständig wirkte er auch seit Anfang an bei den Freunden der Ahrtalbahn mit, war der entscheidende Motor auch in dieser Vereinigung. Er sah auch hier in Zeiten eines immer kälter werdenden Miteinanders in der Berufswelt eine Möglichkeit, positiv im sozialen Sinne für die Belange der kleinen Ahrtalbahn und der Bevölkerung zu wirken.

Wie sagte doch letztens ein guter Freund anlässlich des Todes von Hans-Dieter: Ich fasse es nicht und erwarte ständig, das er durch die Tür wieder herein kommt.

Leider ist dies nicht mehr möglich, wir müssen auch diesen Leidensschlag verkraften, so schwer es sein mag.
Ausflug Dahlhausen 2004-Zoom in
Ausflug Dahlhausen 2004
Aber auch in unserer Gruppe bleibt Hans-Dieter Auster in Erinnerungen lebendig, wird auch immer im Mittelpunkt unserer Gespräche wie auch Gedanken bleiben und daher als positive Erinnerung in uns weiterleben.

Wolfgang Groß